SPD Godramstein

Nachrichten zum Thema Anträge und Anfragen

 

13.02.2018 in Anträge und Anfragen

Antrag an Ortsverwaltung bezügl. Einrichtung von Wohnmobilplätzen

 

Sehr geehrter Herr Schreiner, 

liebe Fraktionsvorsitzende,

die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN und FWG im Ortsbeirat Godramstein beantragen die Errichtung von mindestens drei Wohnmobilstellplätzen auf dem Vorplatz der Sport-Anlage in Godramstein wie bereits schon 2009 beantragt und möchten Sie bitten die Beantragung als nächsten Tagesordnungspunkt in die Sitzung vom 28. Februar 2018 aufzunehmen.

Antragsbegründung: 

Immer mehr Menschen verbringen ihren Urlaub mit einem Wohnmobil, weshalb Wohnmobilstellplätze zunehmend gefragt sind. Die Südpfalz ist ein beliebtes Urlaubsgebiet und Godramstein durch seine bevorzugte Lage sehr attraktiv für einen kurzzeitigen Aufenthalt von Wohnmobilisten. Die direkte Lage am Queichtalradweg, der Sportplatz, Ausflugsmöglichkeiten zu Fuß, per Fahrrad oder auch mit dem ÖPNV bieten abwechslungsreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Im nahe gelegenen Supermarkt kann eingekauft werden, direkte Besuche bei den ortsansässigen Winzern wären entsprechend werbewirksam. Unser Stadtdorf könnte wesentlich zur touristischen Entwicklung unserer Region beitragen. Die touristische Entwicklung in unserem Stadtdorf braucht die Möglichkeit der Außenwirkung. Man sollte zunächst eine „ Probezeit“ von zwei Jahren einplanen um zu sehen wie der Platz angenommen wird. Die Außenwirkung ist dann ein Selbstläufer, denn ein attraktiver Stellplatz spricht sich in den entsprechenden Reiseführern und Foren schnell herum. Lediglich Hinweisschilder für den Wohnmobilstellplatz müssten an der Abfahrt der B10 und an der Einfahrt zum Sportplatz aufgestellt werden.

Die Elektrizität und sanitäre Anlagen sind durch Sportplatz und Feuerwehr schon vorhanden. So wäre eine gute Voraussetzung geschaffen für kurzzeitige Aufenthalte in dem Wirkungsort bedeutender Künstler und Winzer.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Peter Baur

Für die Fraktion der SPD im Ortsbeirat

 

 

13.02.2018 in Anträge und Anfragen

Anfrage an die Verwaltung zum Thema "Landau baut Zukunft"

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

das Projekt “Landau baut Zukunft“ hat in den Stadtdörfern zu großen Erwartungen geführt.

Der offizielle Baubeginn in Godramstein soll ja schon in 2018 stattfinden.

Es stellt sich für interessierte Mitbürger die Frage, ob und wann mit einem Baubeginn zu rechnen ist.

Ich bitte Sie daher um Prüfung und Beantwortung folgender Fragen:

  • Ist das angekündigte Zeitfenster noch aktuell?
  • Wann ist mit dem Verhandlungsbeginn zu rechnen?
  • Wie ist zahlenmäßig das Verhältnis von Bauwilligen zu verkaufsbereiten Grundstückseigentümern?
  • Stehen genügend Ausgleichsflächen in und um Godramstein zur Verfügung, die auch in das jeweilige Betriebsvermögen der verkaufsbereiten Eigentümer sinnvoll eingegliedert werden können?

Ich danke Ihnen für Ihre Bemühung.

 

76829 Landau, 25.01.2018

 

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Baum-Baur

Mitglied der SPD-Fraktion im Stadtrat

 

<< Antwort der Verwaltung>>

 

 

13.02.2018 in Anträge und Anfragen

Verschmutzung der Brückengeländer und Verkehrsschilder

 

Landau,  12.02.2018

Prüfauftrag

Sehr  geehrter  Herr  Bürgermeister  Dr.  Ingenthron,

bei  Rundgängen  innerhalb  der  Gemarkung  Godramsteins  und  Landaus  fällt  mir auf,  dass  viele der  baulichen  Einrichtungen,  z.B.  Brückengeländer  an  der Queich,  Verkehrsschilder  oder  auch Hinweisschilder  an  den  Durchgangsstraßen und  Feldwegen  im  Lauf  der  Zeit  immer  mehr vermoosen.  Die  Zeit  ist absehbar, bis  diese  so  verschmutzt  sind,  dass  es  zum  Austausch kommen muss.

Ich  möchte  daher  bitten  mir  mitzuteilen,  welche  Maßnahmen  ergriffen  werden das  Problem  der Verschmutzung  rechtzeitig  zu  beheben,  so  dass  keine  zu großen  finanziellen  Belastungen  auf den Haushalt  der  Stadt  Landau  zukommen und  die  sicherheitstechnischen  Einrichtungen  langfristig erhalten  bleiben  können.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sonja Baum-Baur 

Für  die  Fraktion  der  SPD  im  Stadtrat

 

 

16.04.2010 in Anträge und Anfragen

"Dorfplatz umbauen"

 
Die SPD-Fraktion im Ortsbeirat Godramstein hat eine Reihe von Initiativen zur Verbesserung der innerörtlichen Situation gestartet und in die politische Diskussion eingebracht.

Darüber hat die "Rheinpfalz am
7. Oktober 2009 wie folgt berichtet:
"Die Toilette auf dem Friedhof in Godramstein sollte jeden Tag geöffnet sein. Dies fordert der SPD-Chef des Stadtteils, Hans-Peter Baur. Für die Jugend wünscht sich Baur einen Dirt-Bike Platz in der Nähe des Fahrradrastplatzes . Sponsoren sollen ihn finanzieren. Auch der Dorfplatz gefällt der SPD in seinem jetzigen Zustand nicht. Der Platz sei zu schade, um nur zum Parken genutzt zu werden. Baur schlägt vor, eine von Reben umrankte Pergola mit Sitzmöglichkeiten zu errichten. Der Brunnen sollte - das Einverständnis des Stifters Hans Erlenwein vorausgesetzt - einen neuen Standort auf dem Platz finden. Baur schlägt zudem vor, Godramstein im Internet attraktiv darzustellen. (red) Richtiggestellt werden muss aber die Formulierung, nach der Hans Peter Baur Vorsitzender des SPD-Ortsvereins ist. Hans Peter Baur ist Zweiter stellvertretender Ortsvorsteher. Die Vorsitzende ist Sonja Baur. Vorsitzender der Ortsbeiratsfraktion ist Rainer Keßler.
 

Zugriffe auf die Webseite

Besucher:132587
Heute:24
Online:1
 

Letzte Aktualisierung der Seite am:

 

Unser Kandidat für die Wahl zum Ortsvorsteher

 

Unsere Kandidatin für den Stadtrat

        Andrea Stalter

 

Kandidatinnen / Kandidaten für die Ortsbeiratswahl

 

Termine im Stadtverband Landau

Terminübersicht

 

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

Ein Service von websozis.info