SPD Godramstein

Aufruf an alle Godramsteiner !!!

Aktionen

 


Sind Sie nicht auch der Meinung, dass in Godramstein, speziell in der Bahnhofstraße und im westlichen Teil der Hauptstraße zu viele Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs sind? Auf diesen Strecken kann nach Lust und Laune schnell gefahren werden, ohne dass irgendwer zur Verantwortung gezogen wird.
 
In beiden Straßen ist momentan keine Tempo 30- Zone vorhanden, da diese Straßen im Zuständigkeitsbereich des Landes liegen. Das muss sich ändern!
 
Die Straßen sind durch zu schnell fahrende Pkw und Lkw nicht mehr gefahrlos zu überqueren. Teilweise wird bei vielen Ausweichmanövern rücksichtslos über den Geh- und Radweg gefahren! Unsere Schulkinder müssen, unter anderem auch für den Sportunterricht, täglich diese gefährlichen Straßen überqueren. Es besteht zusätzlich eine Lärmbelästigung die nicht hinnehmbar ist.
 
Wir, das sind Anwohner in den genannten Straßen, wollen mit Unterstützung des SPD-Ortvereins durch eine groß angelegte Unterschriftenaktion in ganz Godramstein über die Missstände in den beiden Straßen aufmerksam machen und möchten dann anschließend unser Anliegen in Bezug auf die Tempo 30-Zone in diesem Bereich an die entsprechenden Behörden weiterleiten.
 
Wir benötigen deshalb Ihre Unterstützung und bitten Sie um Ihre Unterschrift auf unserer Liste für die gemeinsame Aktion.
 
Vielen Dank!
 
Anwohner der Hauptstraße und Bahnhofstraße
Mitglieder des SPD-Ortvereins

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Zugriffe auf die Webseite

Besucher:132587
Heute:24
Online:1
 

Letzte Aktualisierung der Seite am:

 

Unser Kandidat für die Wahl zum Ortsvorsteher

 

Unsere Kandidatin für den Stadtrat

        Andrea Stalter

 

Kandidatinnen / Kandidaten für die Ortsbeiratswahl

 

Termine im Stadtverband Landau

Terminübersicht

 

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

Ein Service von websozis.info