SPD Godramstein

04.10.2018 in Aktuell

Der Godramsteiner Dorfbrunnen erstrahlt wieder in weihnachtlichem Glanz

 

Für den SPD Ortsverein und seinen Mitgliedern ist es mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden, dem  Dorfplatz ein jahreszeitliches Bild zu vermitteln.

In der Woche nach dem Totensonntag begann der SPD Ortsverein mit dem Weihnachtsschmuck.

In dieser Woche liefen auch die Vorbereitungen für das erfolgreiche Glühweinfest mit BASAR zugunsten der LANDAUER TAFEL.

Glühweinfest fand statt am 1.12.2018 ab 17 UHR im Finklerhof!

 

09.09.2018 in Ortsverein

Sitzungen des Ortsvereinsvorstands

 
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
gerne möchten wir Sie einladen zu unseren öffentlichen Sitzungen, die einmal im Monat stattfinden.
Unsere Abbildung vermittelt einen Eindruck, wie die Gesprächsrunde rein äußerlich gestaltet wird.
Bei der inhaltlichen Gestaltung könnten Sie bestimmt einen wichtigen Beitrag leisten.
Kommen sie einfach zu unserem nächsten Treffen - jeweils am 2.Donnerstag im Monat in der Bahnhofstraße 35 ab 19.30 Uhr.
 
Nächstes Treffen am 10. Januar 2019
 
Die 1.Vorstitzende
Sonja Baum-Baur
 

08.09.2018 in Ankündigungen

"Treffpunkt Stadtteil"

 

<<Flyer>>

 

13.02.2018 in Anträge und Anfragen

Antrag an Ortsverwaltung bezügl. Einrichtung von Wohnmobilplätzen

 

Sehr geehrter Herr Schreiner, 

liebe Fraktionsvorsitzende,

die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN und FWG im Ortsbeirat Godramstein beantragen die Errichtung von mindestens drei Wohnmobilstellplätzen auf dem Vorplatz der Sport-Anlage in Godramstein wie bereits schon 2009 beantragt und möchten Sie bitten die Beantragung als nächsten Tagesordnungspunkt in die Sitzung vom 28. Februar 2018 aufzunehmen.

Antragsbegründung: 

Immer mehr Menschen verbringen ihren Urlaub mit einem Wohnmobil, weshalb Wohnmobilstellplätze zunehmend gefragt sind. Die Südpfalz ist ein beliebtes Urlaubsgebiet und Godramstein durch seine bevorzugte Lage sehr attraktiv für einen kurzzeitigen Aufenthalt von Wohnmobilisten. Die direkte Lage am Queichtalradweg, der Sportplatz, Ausflugsmöglichkeiten zu Fuß, per Fahrrad oder auch mit dem ÖPNV bieten abwechslungsreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Im nahe gelegenen Supermarkt kann eingekauft werden, direkte Besuche bei den ortsansässigen Winzern wären entsprechend werbewirksam. Unser Stadtdorf könnte wesentlich zur touristischen Entwicklung unserer Region beitragen. Die touristische Entwicklung in unserem Stadtdorf braucht die Möglichkeit der Außenwirkung. Man sollte zunächst eine „ Probezeit“ von zwei Jahren einplanen um zu sehen wie der Platz angenommen wird. Die Außenwirkung ist dann ein Selbstläufer, denn ein attraktiver Stellplatz spricht sich in den entsprechenden Reiseführern und Foren schnell herum. Lediglich Hinweisschilder für den Wohnmobilstellplatz müssten an der Abfahrt der B10 und an der Einfahrt zum Sportplatz aufgestellt werden.

Die Elektrizität und sanitäre Anlagen sind durch Sportplatz und Feuerwehr schon vorhanden. So wäre eine gute Voraussetzung geschaffen für kurzzeitige Aufenthalte in dem Wirkungsort bedeutender Künstler und Winzer.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Peter Baur

Für die Fraktion der SPD im Ortsbeirat

 

 

13.02.2018 in Anträge und Anfragen

Anfrage an die Verwaltung zum Thema "Landau baut Zukunft"

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

das Projekt “Landau baut Zukunft“ hat in den Stadtdörfern zu großen Erwartungen geführt.

Der offizielle Baubeginn in Godramstein soll ja schon in 2018 stattfinden.

Es stellt sich für interessierte Mitbürger die Frage, ob und wann mit einem Baubeginn zu rechnen ist.

Ich bitte Sie daher um Prüfung und Beantwortung folgender Fragen:

  • Ist das angekündigte Zeitfenster noch aktuell?
  • Wann ist mit dem Verhandlungsbeginn zu rechnen?
  • Wie ist zahlenmäßig das Verhältnis von Bauwilligen zu verkaufsbereiten Grundstückseigentümern?
  • Stehen genügend Ausgleichsflächen in und um Godramstein zur Verfügung, die auch in das jeweilige Betriebsvermögen der verkaufsbereiten Eigentümer sinnvoll eingegliedert werden können?

Ich danke Ihnen für Ihre Bemühung.

 

76829 Landau, 25.01.2018

 

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Baum-Baur

Mitglied der SPD-Fraktion im Stadtrat

 

<< Antwort der Verwaltung>>

 

 

Zugriffe auf die Webseite

Besucher:132587
Heute:5
Online:1
 

Letzte Aktualisierung der Seite am:

 

Alle Termine öffnen.

27.02.2019, 20:00 Uhr Mitgliederversammlung

15.03.2019 RedHott
Eine Veranstaltung des "Kunst- und Kulturverein Kinck´sche Mühle Godramstein e.V."

Alle Termine

 

Termine im Stadtverband Landau

Terminübersicht

 

Termine im Unterbezirk Südpfalz

Terminübersicht

 

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

Ein Service von websozis.info